elblogo


www.elbwhat???


Anfang der Neunziger, das Internet war ausserhalb von Universitäten noch ein Gerücht, BTX aber schon quasi tot - für Schüler war damals das aufregendste die Welt der Mailboxen oder englisch Bulletin Board Systems (BBS). Modems durften nicht ohne weiteres importiert werden und die von der Post vertriebenen waren technisch nicht das beste und natürlich sowieso unglaublich langsam damals. Natürlich hielt einen das nicht im geringsten ab. :-) Und tatsächlich, in Berlin ging es hoch her, mehr als drei ausgedruckte Seiten füllte damals die hiesige BBS-Nummernliste, wenn ich mich recht erinnere. Es gab kleine Systeme, deren Betreiber (SysOp) die Mailbox über ihre private Telefonleitung betrieben und größere die sieben Leitungen und mehr 24 Stunden am Tag nur für die BBS zur Verfügung stellten.

Whisper BBS Logo Nächtelange Streifzüge durch die unterschiedlichsten Systeme waren die Folge, jedes für sich in liebevoller Kleinstarbeit gemütlich gestaltet, professionell aufbereitet oder atmosphärisch designt. Anmeldung war zum Einlass obligatorisch und so musste ein sog. Handle her, ein Benutzername. Nun, lang nachdenken musste ich nicht und wählte den alten Pen&Paper-Rollenspielnamen meines Lieblingscharakters. Elborn. Und dabei blieb es dann.

Als Neugierige Teenager beliessen wir es natürlich nicht lange beim Einwählen in fremde Systeme, eine eigene Mailbox (Robots Mailbox) musste her, anfangs nur für ein paar Kumpels betrieben und täglich nur wenige Stunden online, später dann (nachdem Vattern zur eigenen Leitung überredet wurde) 24/7.

Nach einiger Zeit wurde der Name gewechselt und es entstand die Whisper BBS, die sich nach hunderten von investierten Arbeitsstunden sowohl technisch wie auch vom Äusseren her nicht mehr verstecken musste.

Whisper BBS Logo

Layout und Design gestaltete ich meistens selbst, für die künstlerische Ausarbeitung zeichnete damals jedoch einer der CoSysOps verantwortlich: Wiktor.
Die Mailboxen nutzten dabei die hier dargestellten farbigen ANSI Text Grafiken, die im Textmodus ASCII-Zeichen zur Codierung von Farbwerten, Cursorlokalisierungen und vieles mehr nutzten. An eine Nutzung echter Grafik (und sei es im JPEG-Format) war damals über 14400 bps Modems nicht zu denken. Und so entwickelte sich eine richtige Kunstrichtung die sämtliche ASCII-Zeichen immer ausgefuchster auszunutzen verstand, um auch im Textmodus ansehnliche Grafik darzustellen.


Im folgenden einige Impressionen der damaligen Whisper BBS:
Grafiken wurden alle mit dem Dynamic ANSI Applet erstellt.


Whisper BBS Logo


Whisper BBS Logo


Whisper BBS Logon Screen


Whisper BBS Mainmenu 1


Whisper BBS Mainmenu 2


Whisper BBS Chat
Design and © 2006 by Martin Sommerfeld